Die Nieuport 17 wurde 1917 erstmals gebaut und gehörte zu den am meisten geflogenen Jagdflugzeuge des 1. Weltkrieges.
Die Schweizer Fliegertruppe konnte im Juni 1917 fünf dieser leistungsfähigen Kampfflugzeuge zur Verstärkung ihrer Flotte erwerben.
Die bei SA Etablissement Nieuport Issy-les Moulinaux, Seine, gebauten Flugzeuge der Version 23 C-1 trugen die Nummern 601-605.